Filomena Nina Ribi

Filomena Nina Ribi

Filomena Nina Ribi wollte schon als Kind Tierärztin werden. Nachdem sie
in einer Grossstadt ein Teil ihrer Kindheit verbrachte, zog sie mit 6
Jahren ins Tessin wo sie ihre ersten Haustiere bekam: drei Hühner. Diese
zahmen Vögel nahm sie mit, wenn sie im grossen Garten mit ihrem Fahrrad
herumfuhr. Dabei sassen die Hühner auf dem Lenkrad und auf dem Gepäckträger.

Später wollte sie Psychologie studieren, aber letztendlich besuchte sie
die Universität in Zürich und wurde eine Zoologin mit dem Schwerpunkt
Verhaltensbiologie. Die Beobachtung der Natur ist für sie der schönste
Beruf, den es gibt.

Nach vielen Zwischenstationen, lebt sie heute mit ihrer Familie wieder
im Tessin, wo sie ihr Garten mit zahlreichen Wildtieren teilt.